Mich und meinen Haushalt optimal absichern?

Startseite » Tipps & Tricks » Mich und meinen Haushalt optimal absichern?

Wer sich und seinen Haushalt optimal absichern will, steht sprichwörtlich vor einer Mammutaufgabe. Dabei ist es weniger die Notwendigkeit, welche den Abschluss einzelner Versicherungen nahelegt, sondern vielmehr die unübersichtliche Fülle verschiedener Angebote, welche den Versicherten heute bei der Suche nach einem adäquaten Maß an Sicherheit begegnen.

Wer sich und seinen Haushalt optimal absichern will, steht sprichwörtlich vor einer Mammutaufgabe. Dabei ist es weniger die Notwendigkeit, welche den Abschluss einzelner Versicherungen nahelegt, sondern vielmehr die unübersichtliche Fülle verschiedener Angebote, welche den Versicherten heute bei der Suche nach einem adäquaten Maß an Sicherheit begegnen

Welche Versicherungen letztendlich tatsächlich notwendig sind, hängt in erster Linie von der individuellen Lebenssituation ab. Singles müssen anders vorsorgen als Familienhaushalte und Mieter anders als Eigenheimbesitzer.

 

Hausrat, Haftpflicht und Co.

Allerdings lassen sich – trotz der unterschiedlichen Ansprüche – einige Versicherungen ausmachen, welche in allen Haushalten eine Rolle spielen. Dazu gehört zuerst die Hausratversicherung. Deren Aufgabe besteht im Schutz des Inventars, also von Mobiliar, Elektronik (TV, Hifi und Gebrauchselektronik), Wohnaccessoires und Wertgegenständen.

Zu den versicherten Risiken gehören: Brand, Hagel und Sturm, Leitungswasser sowie Einbruch. Tipp für Familien: Neben den eigenen vier Wänden wird auch Hausrat geschützt, der den Kindern gehört, sich aber außerhalb des eigentlichen Haushalts befindet, etwa wegen Studium oder Ausbildung.

Die Haftpflichtversicherung würden viele Haushalte im ersten Moment nicht zu den wichtigen Versicherungen rechnen. Betrachtet man die Risikopotenziale aber genauer, fällt die Haftpflichtversicherung wesentlich ins Gewicht. Ein geplatztes Aquarium, eine übergelaufene Wanne oder Pflanzkübel, die vom Balkon auf das Auto des Nachbarn fallen – alles Fälle, die in den Geltungsbereich der Haftpflichtversicherung fallen können.

Darüber hinaus schützt die Haftpflichtversicherung natürlich nicht nur in den eigenen vier Wänden, sie sorgt auch außerhalb dafür, dass Versicherte nicht mit potenziell existenzbedrohenden Schadenersatzforderungen konfrontiert werden. Einfaches Beispiel: Als Fußgänger zwingen Sie einen Radfahrer zum Ausweichen, es kommt zum Verkehrsunfall mit Personenschaden. Was besonders Familien entgegenkommt, ist die Tatsache, dass die Haftpflichtversicherung im Geltungsbereich auch den Nachwuchs erfassen kann. Aber Achtung: Kinder gelten bis zu gewissen Altersgrenzen als deliktunfähig.

 

Sicherheit für die ganze Familie

Hausrat- und Haftpflichtversicherung sorgen bereits für ein grundlegendes Sicherheitsnetz. Wer sich angemessen absichern will, muss aber weiter denken. Gerade Eigenheimbesitzer müssen auch die Immobilie im Auge behalten. Hier bietet die Gebäudeversicherung Schutz und sichert nicht nur das Eigenheim ab, sondern auch Garage, Carport oder Gartenhäuschen.

Welche Versicherungsoptionen gewinnen noch an Bedeutung? Speziell finanzielle Risiken gilt es abzusichern. Gerade Unfälle, Krankheit, Invalidität und Kräfteverfall können dazu führen, dass die Erwerbsfähigkeit leidet – finanzielle Einschnitte sind vorprogrammiert, die Familien mit Zahlungsverpflichtungen aus der Immobilienfinanzierung besonders hart treffen. Experten halten daher die Berufsunfähigkeitsversicherung für eine der wichtigsten Individualversicherungen.

Tipp: Leistungsstarke Tarife der BU-Versicherung verzichten heute auf die abstrakte Verweisung und erkennen den Leistungsfall bereits bei 50-prozentiger Berufsunfähigkeit an.