Schöner wohnen mit einem Naturpool im Garten

Startseite » Garten » Schöner wohnen mit einem Naturpool im Garten

Wer eine eigene kleine Badeoase im Garten schaffen will, der kann unter einer großen Vielfalt an Modellen und Stilen auswählen. Immer mehr in Mode kommen in letzter Zeit Naturpools. Vor noch nicht allzu langer Zeit waren sie wegen ihrer Größe öffentlichen Trägern vorbehalten. Doch erfreulicherweise hat die Technik sich weiter entwickelt.

Heutzutage sind kleine Naturpools auch für private Gärten eine interessante Option. Aber was genau verbirgt sich hinter dem Begriff?

Was macht den Naturpool aus?

Der althergebrachte, klassische Pool benötigt eine Menge Pflege, und diese Pflege wiederum setzt einen hohen Einsatz von chemischen Produkten voraus. Nun ist aber nicht jeder Fan von stark gechlortem Wasser. Viele vertragen diesen Wasserzusatz auch gar nicht und entwickeln Allergien. Das heißt aber nicht, dass auf das Schwimmen im eigenen Garten verzichtet werden muss. Wer keine Lust auf gerötete Augen hat oder allergisch auf Chlor reagiert, für den ist ein Naturpool die ideale Lösung. Naturpools verfügen über ein selbstreinigendes System, das auf biologischer Basis funktioniert und dafür sorgt, dass der Nährstoffgehalt im Wasser dauerhaft niedrig bleibt. Das verhindert die Wucherung von Algen und hält das Wasser klar, ohne dass chemische Zusätze verwendet werden müssen. Diese Selbstreinigung macht Naturpools zu sehr pflegeleichten Anlagen, die nur selten gewartet werden müssen. Das spart Zeit und Geld.

Vom Schwimmteich zum Naturpool

Naturpools sind im Grunde eine Weiterentwicklung des Schwimmteichs, der über einen Schwimm- und einen Reinigungsbereich verfügt. Bei den früheren Schwimmteichen war der Reinigungsbereich noch sehr groß und mit vielen Wasserpflanzen bestückt. An genau diesem Grünbereich scheiden sich jedoch die Geister. Was der eine als Naturnähe genießt, das ist dem anderen schon zu viel des Grünen. Und genau das macht Naturpools so interessant: Sie kommen ohne Grünbereich aus und sind dennoch genauso ökologisch wie der traditionelle Schwimmteich. Das eröffnet einem Gartenbesitzer jeder Menge neue Möglichkeiten für die Gestaltung seines Poolbereichs. Mit dem Naturpool lassen sich Natur und Moderne kombinieren.

Styling und Design

Das alte Vorurteil vom Öko-Pool mit grünem Wasser und Schilfbewuchs hat mit einem modernen Naturpool nichts zu tun. Naturpools können inzwischen mit den herkömmlichen Pools in Design und Vielfalt locker mithalten. Wer es eher nüchtern mag, der fasst seinen Pool mit hochwertigen Natursteinen ein. Sehr wirkungsvoll sind auch Einfassungen aus edlen Harthölzern. Soll die Poolausstattung luxuriös sein, gibt es eine Menge Optionen. Wie wäre zum Beispiel der Einbau von angenehmen Massagedüsen? Auch eine atmosphärische Unterwasserbeleuchtung lässt sich ganz unkompliziert in den Naturpool integrieren. Für ein entspannendes Schwimmambiente sorgen zusätzliche Unterwasserlautsprecher mit einer sanften Musikberieselung.

Naturpools für jeden Geschmack

Die Gestaltung eines Gartens ist eine sehr individuelle Entscheidung, die viel über den Gartenbesitzer aussagt. Der Pool sollte immer zu dieser Gartengestaltung passen, damit kein Stilbruch entsteht. Die unglaubliche Vielfalt von Naturpools garantiert, dass für jeden Garten auch der passende Pool zu finden ist – für ein chlorfreies, natürliches Schwimmvergnügen.

Bild: © alexandre zveiger – Fotolia.com